Lade Veranstaltungen

 +++ Geschlossene Veranstaltung des Europäischen Netzwerks Erinnerung und Solidarität (ENRS) in Kooperation mit der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft im Rahmen des Programms Europeans for Peace. +++

Während ihrer Reisen recherchieren die jungen Menschen über die wechselhafte Geschichte dieser Regionen. In Folge des Zweiten Weltkriegs, der Schoah und Europäischen Teilung sind viele dieser kulturellen Bezüge abgeschnitten, verdrängt oder vergessen worden. Zugleich sind im Zuge des europäischen Einigungsprozesses neue Verbindungen gewachsen.

Am 24. September2021 kommen die Reisestipendiatinnen und -stipendiaten zur Auswertung ihrer Erfahrungen in der Landesvertretung Brandenburg zusammen und präsentieren ihre Erlebnisse in einem besonderen Format. Im Programm “In Between?” lernen Studierende mit Methoden der Oral history biographische Interviews zu führen und ihre Arbeit multimedial zu dokumentieren.

Das Projekt wird in diesem Jahr in Kooperation mit dem Geschichtszentrum Straßenbahndepot und Zentrum „Erinnerung und Zukunft“ (Wrocław), dem Slowakischen Institut für Nationales Gedenken (ÚPN), Kreisau-Initiative e.V. und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durchgeführt. Lokale Partner sind: das Museum der Grenzgebiete in Lubaczów, das Zentrum für Polnische Kultur und Europäischen Dialog in Ivano-Frankivsk und die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm. Seit 2016 wurden bereits 18 Regionen in Mittel-, Ost- und Südeuropa besucht.

Der Austausch zwischen den Gruppen und die Präsentationen finden in Englisch statt.

Die Bevollmächtigte des Landes Brandenburg beim Bund, Staatssekretärin Dr. Jutta Jahns-Böhm spricht ein Grußwort.