Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

– nur angemeldete Gäste –

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe stellen ausgewiesene Expertinnen und Experten aus den vier osteuropäischen Ländern Russland, Ukraine, Polen und Belarus ihre „Gedanken zu Osteuropa“ zur Zukunft der Region aus ihrer Länderperspektive vor, die anschließend von einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens aus Deutschland kommentiert und diskutiert werden.

Im Fokus der zweiten Veranstaltung dieser Reihe steht die Ukraine. Als Referent konnte der bekannte ukrainische Schriftsteller Andrej Kurkow gewonnen werden.

Herr Kurkow, geboren 1961 in St. Petersburg, lebt seit seiner Kindheit in Kiew und schreibt in russischer Sprache. Er studierte Fremdsprachen (er spricht insgesamt elf Sprachen), war Zeitungsredakteur und während des Militärdienstes Gefängniswärter. Danach wurde er Kameramann und schrieb zahlreiche Drehbücher. Sein Roman ›Picknick auf dem Eis‹ ist ein Welterfolg. Seit 1996 ist er freier Schriftsteller und arbeitet daneben für Radio und Fernsehen.

Kommentiert wird sein Vortrag durch den Präsidenten der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder, Prof. Dr. Alexander Wöll.

Programm:

Eröffnung
Martin Gorholt
, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Medien und internationale Beziehungen

Begrüßung
Matthias Jobelius,
Leiter des Referats Mittel- und Osteuropa, Friedrich-Ebert-Stiftung

Vortrag
Andrej Kurkow

Kommentar
Prof. Dr. Alexander Wöll

Moderation: Gemma Pörzgen, Freie Journalistin

Empfang

 Ihre Anmeldungen richten Sie bitte per E-Mail oder Fax an Kerstin.Richter@fes.de, Fax: 030 269359250.

Hier (bitte verlinken auf Rückblick) erfahren Sie mehr über die Auftaktveranstaltung am 26.04.2016 zum Thema „Russland“.